TUZ: TECHNISCH UNTERSTÜTZTER ZUGLEITBETRIEB

FES Bahntechnik

Fehler können passieren. Aber nicht mit uns.

Für eingleisige Strecken mit Mehrzugbetrieb fordert die EBO eine technische Unterstützung für den Zugleitbetrieb zur Erhöhung der Sicherheit. Der Zug soll bei unerlaubter Abfahrt durch einen Gleismagneten zwangsgebremst werden.

FES hat für diese Anforderungen zwei Lösungen für unterschiedliche Anforderungen  entwickelt.

AZB: eigenständig, sicher, individuell

AZB, oder Achszählunterstützter Zugleitbetrieb ist die mit Abstand komfortabelste Lösung für den Zugverkehr auf eingleisigen Strecken. AZB prüft das Freisein der betroffenen Gleisabschnitte durch moderne Achszähltechnik, deren Auswertung für die Ansteuerung der Gleismagnete genutzt wird. Das System arbeitet auf Wunsch vollständig autark im Hintergrund, besitzt einen hohen Sicherheitsstandard und belastet den Zugleiter nicht zusätzlich. Nur im Störungsfall wird seine Mitwirkung benötigt.

Mehr dazu

 

Weichenschlosser Arbeiten, Kabelarbeiten, Elektrotechnik, Weichenheizung

Schlüsselsicherung: klein, einfach, günstig

Für Strecken mit geringer Zugdichte oder nur gelegentlichen Mehrzugbetrieb ist die Schlüsselsicherung eine kostengünstige Alternative. Hier wird die technische Unterstützung durch Mitwirkung des Zugpersonals in Form von Schließstellen bzw. Schlüsselschalter erreicht.

Mehr dazu

- Q1 Lieferant der Deutschen Bahn -