ELEKTROENERGIEANLAGEN

FES Bahntechnik

Sicherheit durch Licht

Bei Bahnhofsumbauten, Erneuerungen, Ausbauten oder Umwidmungen ändern sich die Sicherheitsvorgaben auch im Bereich der Beleuchtung. Wir liefern professionelle Installation, Wartung und Anpassung von Bahnsteig- und Gleisfeldbeleuchtung des Bahnhofs, 50Hz-Stromversorgungsanlagen, Hauptverteilungen und Erdungsanlagen.

Einbindung Neubaustrecke VDE 8.1 / 8.2 in den Bahnknoten Erfurt
Modernisierung Bf. Bad Laasphe
Saalebahn
Neubaustrecke Ebensfeld –Erfurt VDE 8.1 Abschnitt Ebensfeld
Leipzig – Connewitz - Hof Abschnitt Altenburg - Gößnitz

Bundesland:


Thüringen


AG:


Arge Erfurt III - IX:


Wittfeld GmbH / Eiffage Rail GmbH / DB Bahnbau Gruppe


Was:


Montage und Installation Gleisfeld- und Bahnsteigbeleuchtung

Aufgabenstellung:


Der Bahnknoten Erfurt stellt die Verbindung zwischen den Neubaustrecken des VDE Nr. 8 Nürnberg -  Erfurt – Leipzig/Halle – Berlin her. Die rund 500 Kilometer lange Aus- und Neubaustrecke bildet künftig das Kernstück der Hochleistungsstrecke von München nach Berlin. Sie soll dem schnellen Personen- und Güterverkehr dienen. Derzeit werden am Knoten Erfurt auf einer Länge von rd. 5km innerhalb des Stadtgebietes, die Verknüpfungen mit den Neubaustrecken hergestellt. Die alte Beleuchtung am Güterbahnhof war in diesem Zusammenhang nicht mehr ausreichend. Als Teil des Umbaus des Erfurter Hauptbahnhofes und seines Umfeldes sollte die neue Gleisfeldbeleuchtungsanlage der optimalen Ausleuchtung der Gleise im Bereich des Güterbahnhofes für die Sicherheit der dort tätigen Mitarbeiter dienen. Des Weiteren erforderte die Einbindung der ICE-Strecke u.a. eine Verlängerung der ICE-Bahnsteige 9 und 10 am Bahnhof Erfurt und damit verbunden eine entsprechende Verlängerung der Bahnsteigbeleuchtung.


Umsetzung:


Gleisfeldbeleuchtung: Die neuen Leuchten hängen 12 Meter über den Gleisen. Zwischen den, wegen der beengten Verhältnisse, per Hubschrauber gestellten 38 Masten wurden auf einer Breite von bis zu 80 Metern Stahlseile gespannt. An diese sind durch FES 82 Leuchten montiert und angeschlossen worden, hinzu kamen 135 weitere Leuchten auf Einzelmasten mit Lichtpunkthöhen von 8 bis 14m.


Bahnsteigbeleuchtung: Die bestehende Bestandsanlage wurde hinsichtlich der Optik der Masten und Leuchten fortgesetzt und in die Erweiterung der Fernüberwachung der Beleuchtungsanlagen eingebunden.

Bahnstrecke:


Marburg-Erndtebrück


Bundesland:


Nordrhein-Westfalen


AG:


Heinrich Rohde Tief- und Straßenbau GmbH


Was:


50 Hz Stromversorgung und Beleuchtung

Aufgabenstellung:


Umsteigen von der Bahn in den Bus oder umgekehrt - der neue Kombi-Bahnhof vollendet die Entwicklung im Bad Laaspher Bahnhofsbereich. Dafür wurden Bahnsteige umgebaut und später der neue Zentrale Omnibusbahnhof (ZOB) an der Bahnhofstraße mit zwei seiner vier Bussteige quasi direkt angedockt.
In diesem Zusammenhang sollte der Bahnhofsbereich auf einen modernen Stand gebracht werden, Bahnsteige angehoben, vergrößert, Barrierefreiheit geschaffen und die Bahnsteig- und Gleisfeld-Beleuchtung erneuert werden. Bus, Bahn, Rad, Auto - um diese Verkehrsmittel besser zu verknüpfen, wurde eine Anlage "aus einem Guss" geplant.


Umsetzung:


Im Rahmen dieses Vorhabens lieferten und montierten wir die Masten und Leuchten für die Bahnsteig- und Gleisfeldbeleuchtung des Bahnhofs inklusive der entsprechenden 50 Hz-Stromversorgungsanlagen sowie der elektrischen Weichenheizungsanlagen.

Bahnstrecke:


Großheringen - Saalfeld


Bundesland:


Thüringen


AG:


TS Bau Jena GmbH und Strabag Rail GmbH


Was:


50 Hz Stromversorgung und Beleuchtung

Aufgabenstellung:


Ziel der Maßnahme war die Erhöhung der Sicherheit und besseren Abwicklung des Verkehrs an Bahnübergängen. Die Bahnübergänge sollten mit zugbedienten Halbschranken ausgerüstet werden sowie im Rahmen des Blinklichtprogrammes neue regelkonforme Lichtzeichenanlagen erhalten.


Umsetzung:


Im Rahmen dieser Maßnahmen lieferten und montierten wir die Stromversorgung für die jeweilige BÜ-Anlage und installierten die Beleuchtungsanlagen für die Bahnübergänge.

Bundesland:


Bayern


AG:


Leonhard Weiss GmbH & Co. KG


Was:


Montage und Installation Bahnsteigbeleuchtung

Aufgabenstellung:


Die Neubaustrecke Ebensfeld – Erfurt ist Teil des Verkehrsprojektes Deutsche Einheit Nr. 8 ( VDE 8), der Ausbau- und Neubaustrecke Nürnberg – Erfurt – Leipzig/Halle – Berlin für den schnellen Personen- und Güterverkehr. Sie besteht zu einem Großteil aus Ingenieurbauwerken. Es wurden insgesamt 22 Tunnel und 29 Talbrücken errichtet.


Für den Abschnitt Ebensfeld wurde der Neubau der Netzersatzanlage, der Anschluss neuer und vorhandener Verbraucher, sowie die Erdungsanschlüsse zu den Gleisen geplant.


Umsetzung:


In diesem Zusammenhang errichtete FES den Neubau der Netzersatzanlage (NEA 16,7 Hz) zur Energieversorgung des ESTW-UZ Unterleiterbach mit Elektroenergie aus dem Oberleitungsnetz, erstellte die Bahnsteigbeleuchtung sowie die Stromversorgung für Wetterschutzhaus, Funkuhr, Schriftanzeiger, Aufzug, Fahrkartenautomaten u.a der PVA auf den Bahnsteigen aus dem Bereich DB Station und Service und baute die gesamte Erdungsanlage.

Bundesland:


Thüringen


AG:


Arge ESTW Lehndorf:


Hentschke Bau GmbH / Sersa GmbH


Was:


Rückbau Altanlagen, Stromversorgung BÜ, Energieversorgung Bf. Lehndorf neu, Neubau Bahnsteigbeleuchtung

Aufgabenstellung:


Die Deutsche Bahn AG modernisiert die Eisenbahnstrecke zwischen Paditz und Lehndorf im Rahmen des Ausbaus der Sachsen- Franken- Magistrale. Es werden neue Gleis- und Oberleitungsanlagen sowie Anlagen der Leit-und Sicherungstechnik, der Elektrotechnik und der Telekommunikation sowie ein elektronisches Stellwerk gebaut. Auch die Brücken und Bahnübergänge werden erneuert und der Bahnhof Lehndorf wird umgebaut.


Umsetzung:


Im Zuge dieser Gesamtmaßnahme wird durch FES der ehemalige HP Paditz  rückgebaut und bis zur IBN des ESTW Lehndorf  werden die vorhandenen LST-Anlagen mit Energie versorgt. Der BÜ km 44,09 erhält eine neue 50 Hz-Einspeisung. Der neue BÜ 44,0 wird mit einer neuen Bahnübergangs-sicherungsanlage ausgerüstet und von FES mit einer entsprechenden Stromversorgung versehen. Der elektrische Anschluß des Stellwerks wird zurück gebaut. Die neue Verkehrsstation Lehndorf erhält eine Energieversorgung für die Verbraucher (Fahrkartenautomaten, Beleuchtung der Bahnsteige und Zuwege etc.) sowie eine neue Bahnsteigbeleuchtung. Die Bestandsanlage wird anschließend zurück gebaut und entsorgt.

- Q1 Lieferant der Deutschen Bahn -